//
5.05.2017 - Ausgabe Nr. 1433

Firma aus Waldegg macht das Einkaufen für Firmen günstiger



Um für Firmen den benötigten Einkauf effizienter zu machen, hat die Quantoras KG in Oberpiesting/Waldegg im Bezirk Wr. Neustadt-Land eine spezielle Internet-Lösung entwickelt. „Wir suchen weltweit auch nach wenig nachgefragten Produkten, was uns befähigt, auch in solchen Fällen die jeweiligen Einkaufsabteilungen massiv zu entlasten. Ein weiterer Vorteil ist, dass man mit unserem System durchschnittlich 14 Prozent der Einkaufskosten einsparen kann“, erklärt Geschäftsführer Günter Eder dem NÖ Wirtschaftspressedienst. Selber einen Nutzen zieht Eder aus seiner Teilnahme am IVNÖ-RIZ-Mentoring-Programm.

„Dass es so ein Mentoring-Programm gibt, ist wirklich sehr gut“, sagt er. Besonders für Start-up-Unternehmen, denn damit könne man an den Erfahrungen anderer teilhaben. „Auch unsere Motivation zur Teilnahme war das Profitieren von den Erfahrungen erfolgreicher Industrieunternehmen, um so Fehler zu vermeiden“, erklärt Eder und vermerkt mit Stolz, dass sich bei ihm gleich zwei Mentoren gemeldet haben, mit denen bereits ein reger Austausch erfolge.

Für die Entwicklung des Einkaufstools und seine Programmierung benötigte Quantoras zweieinhalb Jahre. Das Kernstück ist die Auswertung von Daten aus dem Internet für die spezielle Suche nach Produkten. „Wir machen Big Data zu Small Data“, betont Eder und merkt an, dass seine Lösung Sinn ab einem Einkaufsvolumen von 50.000 Euro im Jahr mache. Die abgefragten Fälle werden pro Produkt berechnet, laufend aktualisiert und sind ab 650 Euro monatlich möglich. Hierzu wählt man sich via Internet ein und kann dann sogar mittels einem Klick bestellen. Eder betont, dass man nur die Brücken zwischen Käufer und Verkäufer errichte, die eigentliche Verkaufsabwicklung finde dann zwischen diesen Partnern statt.

Die geschaffte Einkaufsoptimierung eigne sich für alle Branchen, von Rohstoffen bis zu Fertigprodukten oder Ersatzteilen, aber auch technischen Zeichnungen. Laut Eder liegen die derzeitigen Schwerpunkte der Anwendung in den Geschäftsfeldern Chemie, Kosmetik, Pharma, Maschinenbau und Baustoffindustrie. Zu den Kunden zählen z.B. Fraunhofer, Doka, BauMit, Lenzig, Murexin und die deutsche Pfinder KG. Die deutsche Kundschaft macht zwei Drittel aus. „In Deutschland ist man für unser Modell viel aufgeschlossener als in Österreich“, berichtet Eder.

Quantoras beschäftigt in der Zentrale in Oberpiesting/Waldegg und in einer Filiale in Wien zwölf Mitarbeiter. (hm)

https://quantoras.com

Artikel teilen:

© 2021 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern