10.11.2017 - Ausgabe Nr. 1459

Der Bezirk Amstetten hat die meisten Bäcker von Niederösterreich



Mit 29 Handwerksbäckern hat der Bezirk Amstetten die meisten aktiven Bäckermeister Niederösterreichs. „Mit unseren rund 400 Mitarbeitern und 43 Lehrlingen sind wir Nahversorger, die stets bemüht sind, sich an den Wünschen der Kunden zu orientieren. Als Bäcker muss man sehr innovativ sein, da sich die Ansprüche der Kunden mit der Zeit stetig ändern“, stellt Klaus Kirchdorfer, Bezirksvertrauensobmann der Bäcker, gegenüber dem NÖ Wirtschaftspressedienst fest. Neue Produkte, deren Zutaten zum größten Teil aus der Region stammen, würden dazu ebenso gehören wie die Bereitschaft, per Homepage und Social Media auf sich aufmerksam zu machen.

Wo der Trend hingehe, entscheide der Bäcker aber letztlich selber, ist Klaus Kirchdorfer überzeugt. „Der Kunde will Abwechslung, Erlebniseinkauf und Spezialangebote, was er auch heute noch im Bäckergewerbe vorfindet. Besonders wichtig ist es auch“, sagt er, „Vertrauen zum Kunden aufzubauen. Denn das Geschäft läuft schon längst nicht mehr nur über gute Qualität. Es geht insbesondere um das Vertrauen, was wirklich im Teig drinnen ist. Da haben wir Fachbetriebe einfach die Nase vorne. Ich erlebe es tagtäglich selber, wie sehr es Kunden schätzen, wenn sie den Handwerksbäcker persönlich fragen können, woran man gutes Brot erkennt oder wo man sich erkundigen kann, wie gearbeitet wird.“

Gebäck oder Mehlspeisen von irgendwo auf die Schnelle mitzunehmen, sei im Abflauen begriffen. „Der Konsument ist mittlerweile mündiger geworden und durch Medienberichte über Unverträglichkeiten und Allergien auch sehr hellhörig“, meint Kirchdorfer. So seien etwa individuelle Mehlspeisen und regionale Köstlichkeiten gefragter denn je. „Und was man auch nicht außer Acht lassen darf: Wir Handwerksbäcker sorgen neben der Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region und für Wertschöpfung vor Ort auch für gelebten Umweltschutz. Mit geringen Lieferwegen und auch Anlieferungen an unsere Betriebsstandorte leisten wir einen Beitrag zum CO2-Abbau.“ (dsh)

http://wko.at/noe/amstetten

www.baeckerei-kirchdorfer.at

Artikel teilen:

© 2017 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern