//
30.05.2019 - Ausgabe Nr. 1539

Lilienfelder Expertenschmiede tritt gegen der Facharbeitermangel an



Das Problem des Fachkräftemangels wird immer größer. Auf konkrete Lösungen hat sich der Einpersonenunternehmer Edmund Panzenböck mit seiner Expertenschmiede WissCon e.U. in Lilienfeld spezialisiert. Wie er dem NÖ Wirtschaftspressedienst eröffnete, wird mit dem bevorstehenden Pensionsantritt der Babyboomer-Generation viel an Know-how und Expertenwissen, besonders im Handwerk, verloren gehen. Das müsse man rechtzeitig sichern und weitergeben. Panzenböck entwickelt mit den betroffenen Firmen eigene Strategien zum Wissenstransfer und zum Wissensaufbau der Mitarbeiter.

„Wichtig ist das Setzten von Rahmenbedingungen in den jeweiligen Firmen, damit es gelingt, die dortigen Facharbeiter zu halten und auch ihre Aus- und Weiterbildung zu fördern“, betont Panzenböck. Viele Betriebe seien damit konfrontiert, dass sich ihre Fachkräfte entweder selbständig machen oder von anderen Firmen für mehr Lohn abwerben lassen. Dem könne man nur mit einem guten und die Mitarbeiter ansprechenden Umfeld begegnen, so dass sie im Betrieb bleiben wollen. Panzenböck unterstreicht die Wichtigkeit des Lernens und des Austauschens zwischen den Generationen und zum Zweck der Wissensweitergabe auch der Konsultation von Experten, die schon in Pension sind.

Bei seinen Kunden evaluiert Panzenböck den Bedarf, der jetzt schon vorhanden ist, und auch den, mit dem man künftig rechnet. So kann man rechtzeitig beginnen, das Personal aufzubauen. Das kann durch das Ausbilden von Lehrlingen geschehen, durch das Schulen der schon im Betrieb vorhandenen Mitarbeiter oder das Rekrutieren von Facharbeitern. Zum Einsatz kommt auch ein Kompetenz-Navi, das auf digitaler Basis die Stärken und Potenziale der Mitarbeiter erhebt und zeigt, welcher Schulungsbedarf noch besteht oder welche Talente im Verborgenen schlummern.

Die Kunden von Panzenböck sind Betriebe im KMU Sektor, die bereits eine Größenordnung erreicht haben, die ein aktives Personalmanagement erfordert. Darüber hinaus ist Edmund Panzenböck noch Lehrgangsleiter „Personalmanagement und Kompetenzentwicklung mit Neuen Medien“ sowie „Digital Publishing in Education“ an der Donau-Uni in Krems. (hm)

http://www.expertenschmiede.at

http://www.wisscon.at

Artikel teilen:

© 2021 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern