//
6.09.2019 - Ausgabe Nr. 1553

Bichler Spedition und Logistik pumpt Millionen ins Gölsental



Mit einem Investitionsvolumen von 4,5 Millionen Euro hat die Bichler Spedition und Logistik GmbH ihren Betriebsstandort in Rohrbach an der Gölsen im Bezirk Lilienfeld stark ausgebaut. Geflossen ist der Betrag in die Errichtung einer 2.200 Quadratmeter großen Umschlaghalle und eines Lagers mit rund 1.000 Palettenstellplätzen. Hinzugekommen sind auch noch 450 Quadratmeter zusätzliche Bürofläche, jeweils 100 Pkw- und Lkw-Stellplätze für Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner sowie eine rund 400 Meter lange Lärmschutzwand.

Bichler Spedition und Logistik ist auf den Sammelgutverkehr mit Zustellungen und Abholungen innerhalb Österreichs spezialisiert. So wickelt das Unternehmen u.a. im Auftrag der NÖM AG viele Milchsammeltransporte nach Baden ab. Pro Jahr bewegt der Speditionsbetrieb mit 75 Lkw rund 100.000 Sendungen. „Wir bieten unseren Kunden in der Ostregion einen Komplettservice aus einer Hand an“, sagt Firmeninhaber Manfred Bichler in einem Interview mit der Österreichischen Verkehrszeitung (ÖVZ).

Schon ein Fünftel des Geschäfts der Bichler Spedition und Logistik entfällt auf Privatbestellungen – mit steigender Tendenz. „Immer weniger Kunden wollen gekaufte Gartenliegen, Heimtrainer oder Haushaltsgeräte selber nach Hause transportieren“, erklärt Manfred Bichler. Mit 150 Beschäftigten erwirtschaftet sein Unternehmen einen Jahresumsatz von knapp 20 Millionen Euro. (mm)

http://www.bichler.at

Artikel teilen:

© 2019 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern