//
21.08.2020 - Ausgabe Nr. 1601

Top Learning ist ein neuer Weg, Nachhilfelehrer zu den Schülern zu bringen



Individuelle Nachhilfe als Einzelunterricht direkt beim Schüler daheim bietet die Firmengruppe „Top Learning“ mit der Zentrale in Gerasdorf, Bezirk Korneuburg, an. Wie Geschäftsführer Stefan Forster dem NÖ Wirtschaftspressedienst mitteilte, habe man mit diesem System eine Marktlücke geschlossen. Schließlich sei es eher ungewöhnlich, dass der Nachhilfelehrer zum Schüler kommt. Daher sei die Nachfrage nach dieser Form von Nachhilfe schon entsprechend groß.

„Dass der Nachhilfelehrer zum Schüler kommt, ist überaus sinnvoll“, erklärt Forster die Vorteile des Systems von Top Learning. So sei das Kind in der gewohnten Lernumgebung. Und gerade in ländlichen Gegenden sei es von Vorteil, wenn die Eltern ihre Kinder nicht zur Nachhilfe fahren müssen. Die Eltern wissen, wer ihrem Kind Nachhilfeunterricht gibt. Außerdem können sie mit dem Lehrer die Hausübungen und alle anderen Fragen besprechen, so dass sie über die Lernleistung ihrer Kinder kompetent informiert sind.

In Niederösterreich besteht die Firmengruppe Top Learning aus sechs Offenen Gesellschaften (OG), von denen fünf ihren Sitz in Gerasdorf haben und eine in Spillern. Angestellt sind acht Personen.

Angeboten wird Top Learning auch in Wien, Oberösterreich und in der Steiermark. Zusammen mit Niederösterreich nehmen daran mehr als 3.000 Schülerinnen und Schüler teil. Daneben gibt es eine Gruppe von 150 Lehrern, die im Bedarfsfall einspringen können. 120 Minuten Unterricht kosten 63 Euro. Unterrichtet werden alle Schulfächer. Auch Exoten wie Altgriechisch gehören dazu, wie auch Musikunterricht oder Erwachsenenbildung. Darüber hinaus ist es möglich, die Nachhilfe per Onlineplattform zu gestalten. (hm)

http://www.top-learning.at

Artikel teilen:

© 2021 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern