//
19.02.2021 - Ausgabe Nr. 1626

Reisenberger Unternehmerin sagt dem Chaos im Homeoffice den Kampf an



Ordnung machen und Ordnung halten, das hat Martina Weigl als Einpersonen- und Start-up-Unternehmerin in Reisenberg, Bezirk Baden, zu ihrem Firmengegenstand gemacht. Im Gespräch mit dem NÖ Wirtschaftspressedienst betont die Unternehmerin, dass ihre Dienste bei Privatpersonen und auch bei Firmen sehr gut angenommen werden. Diese Geschäftsidee ist beim riz up GENIUS Ideen- und Gründerpreis 2020 in der Kategorie Geniale Start-Ups nominiert gewesen.

„Ordnung zu halten, war mir immer schon ein Anliegen. Egal, wo ich bisher gearbeitet habe, ich habe dort Ordnung und Struktur geschaffen. Da lag es nahe, mich damit selbständig zu machen, und die Nachfrage zeigt, dass der Bedarf an einer Hilfe da ist und sehr gerne angenommen wird“, so Weigl. Derzeit ortet sie eine besondere Nachfrage nach der Errichtung und dem Betrieb eines Homeoffice. Hier wollen die Kunden ihr Zuhause so umstellen und ordnen, damit sie zu einem optimalen Heimbüro kommen.

Wichtig ist es Weigl auch, dass jene Gegenstände, die beim gemeinsamen Aufräumen aussortiert werden, nur dann weggeworfen werden, wenn sie eindeutig kaputt sind. Sonst wird an karitative Einrichtungen gespendet oder verkauft. Weiters haben sich auch örtliche Share & Care Gruppen bewährt.

Die Unternehmerin schafft nicht nur Ordnung mit Struktur in Wohnungen und Büros, sie hilft auch bei Nachlässen oder bei Umzügen. Im Fokus stehen immer der Kunde sowie die Analyse, warum es zur Unordnung gekommen ist. Hier ist immer eine individuelle Herangehensweise notwendig. Buchbar ist Weigl ab drei Stunden für 189 Euro, ihre Kunden kommen aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. (hm)

http://www.ordnungshalber.at

Artikel teilen:

© 2021 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern