//
26.02.2021 - Ausgabe Nr. 1627

Tausende Gastronomiebetriebe wollen endlich wieder aufsperren



Österreichs Gastronomiebetriebe hoffen auf erste Öffnungsschritte schon ab 15. März. Dazu ist man bereit, ein umfangreiches Sicherheitskonzept umzusetzen und nicht nur die Beschäftigten in den Lokalen regelmäßig zu testen, sondern auch alle Gäste auf aktuelle negative Coronatests zu kontrollieren. Das erklärt der Hotelier und Gastronom Mario Pulker aus Aggsbach in der Wachau, der die Branche als Sprecher sowohl in der Wirtschaftskammer Österreich als auch in der NÖ Wirtschaftskammer vertritt.

Aber nicht nur die Gastronomiebetriebe, ihre Mitarbeiter, sowie die daran hängenden Branchen hoffen auf eine Öffnung. Wie eine aktuelle Umfrage des market-Instituts ergeben hat, sprechen sich 81 Prozent der Österreicher für eine Öffnung der Gastronomie aus und sind auch dazu bereit, sich für einen Besuch beim Wirten testen zu lassen. Neben Testungen bei offiziellen Teststellen, wie in Apotheken oder an Teststraßen, sollten auch Selbsttestungen in den Unternehmen in Betracht gezogen werden, sobald diese durch das Gesundheitsministerium anerkannt werden.

In Niederösterreich waren Ende 2020 rund 8.200 Gastronomiebetriebe geschäftlich tätig. Dabei reicht die Bandbreite von Restaurants der gehobenen Kategorie über Wirtshäuser, Cafés und Eissalons bis zu Würstel– und Kebapständen. Im Vorjahr hat die Branche fast 26.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. (mm)

http://www.gastwirtnoe.at

Artikel teilen:

© 2021 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern