//
10.09.2021 - Ausgabe Nr. 1654

AMS-Jobbörse verschafft boomendem BioHof Adamah das benötigte Personal



Mit Rückenwind des anhaltenden Konjunkturaufschwungs hat das Arbeitsmarktservice Niederösterreich (AMS NÖ) heuer bereits rund 45.000 gemeldete Stellen mit einer passenden Arbeitskraft besetzen können. Eine wichtige Rolle dabei spielen Jobbörsen, die das Personal zwischen Unternehmen und arbeitsuchenden Menschen vermitteln. Mehr als 200 derartige Veranstaltungen wird das AMS NÖ bis Ende 2021 in allen Vierteln des Landes abhalten.

Im Beisein von Arbeitsminister Martin Kocher, dem für den Arbeitsmarkt in Niederösterreich zuständigen Landesrat Martin Eichtinger und AMS NÖ-Geschäftsführer Sven Hergovich hat vor kurzem eine gut besuchte Jobbörse auf dem BioHof Adamah in Glinzendorf im Bezirk Gänserndorf stattgefunden. Dort haben sich rund 30 Personen aus Niederösterreich und Wien um sechs freie Stellen im Lager beworben. Das Familienunternehmen BioHof Adamah beliefert seit mehr als 20 Jahren Haushalte in Niederösterreich und Wien mit feinster Bioware, verpackt im „BioKistl“, dessen Inhalt der Kunde nach Wunsch selber zusammenstellt.

Weil die im Betrieb für die Arbeit geforderte Qualifikation eine vergleichsweise geringe ist, „sind solche Aktionen, wie sie das AMS NÖ mit ihren Jobbörsen anbietet, sehr zu begrüßen“, sagt Firmenchef Gerhard Zoubek. Denn Spitzenkräfte hätten ohnehin genug andere Möglichkeiten, wie z.B. mit Hilfe von Headhuntern, eine berufliche Stelle zu erlangen. So waren unter den Job-Bewerbern auf dem BioHof Adamah auch anerkannte Konventionsflüchtlinge und Subsidiär Schutzberechtigte.

Personal benötigt das Marchfelder Öko-Unternehmen immer wieder, zumal die Nachfrage der Konsumenten nach gesunden und biologisch angebauten Lebensmitteln wächst und das Geschäft daher boomt. Mittlerweile zählt der Familienbetrieb jede Woche fast 8.000 Abnehmer, die die Ware bevorzugt über den Webshop im Internet ordern. Eine Flotte von Kühlautos schwärmt täglich vom Adamah-BioHof aus und bringt die in Kisten verpackten Lebensmittelbestellungen zu den Kunden vor die Haus- oder Firmentür.

Der Inhalt eines „BioKistl“ ist gleichermaßen stofflich wie ideell wertvoll: frisches und abwechslungsreiches Gemüse aus der Region je nach Saison, Obst, Brot und Mehlspeisen, Wurst- und Käseprodukte - alles nach strengen Biorichtlinien produziert und veredelt. Bestellen können die Adamah-Kunden ihre Wunschkisterln mit unterschiedlichen Füllungen in verschiedenen Größen. Die Bio-Produkte sind aber nicht nur in den praktischen Gebinden erhältlich, sondern auch im Adamah-Hofladen in Glinzendorf sowie auf bekannten Wiener Märkten. (mm)

http://www.ams.at/noe

http://www.jobams.at

http://www.adamah.at

Artikel teilen:

© 2021 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern