//
31.08.2012 - Ausgabe Nr. 1191

Der "Lernteppich" aus Ebreichsdorf ist ein Renner



Mit der Entwicklung des Lernteppichs ist die Firma ENWI Lehrmittel e. U. in Ebreichsdorf, Bezirk Baden, auf dem richtigen Weg. Im Gespräch mit dem NÖ Wirtschaftspressedienst betont Verlagsleiter Christian Enzelsberger, dass sich der Lernteppich besonders für den Einsatz in Kindergärten, Volksschulen, Horten und bei Nachmittagsbetreuungen eigne. Dabei nehme man auf den Bewegungsdrang der Kinder Rücksicht und verknüpfe diesen mit Lerninhalten wie das 1x1 oder dem ABC.

“ENWI setzt sich aus den Begriffen: einprägsam – nachhaltig – wissenswert – innovativ zusammen. Gerade für Kinder ist das Lernen in Bewegung besonders einprägsam. Das bestätigen uns laufend Pädagogen in Kindergärten und Volksschulen”, freut sich Enzelsberger über die große Akzeptanz des Lernteppichs in Fachkreisen und merkt an, dass Lernteppiche in die Kategorie ”Lehrmittel freier Wahl” fielen und sind daher für die Schulen in der Anschaffung begünstigt seien. Einsatz finden die Lernteppiche aber auch beim Training von Legasthenikern. Auch hier bewährt sich die blau-gelbe Innovation hervorragend.

Die ENWI-Lernteppiche kommen bereits in ganz Österreich und auch immer mehr in Deutschland erfolgreich zum Einsatz. Besonders freut sich Enzelsberger über Firmen oder Banken, die diese für Schulen und andere Einrichtungen sponsern: “Damit wird in die Ausbildung unserer Jugend investiert.” Aber auch schon Private haben sich einen Lernteppich ins eigene Kinderzimmer geholt.

Derzeit sind 13 Thementeppiche im Programm, die je nach Anforderung individuell gestaltet werden können. Das Teppichmaterial ist ein europäisches Qualitätsprodukt und selbstverständlich brandschutzzertifiziert. Die Endfertigung findet am Standort Ebreichsdorf statt. Enzelsberger ist es besonders wichtig, dass schon bei der Neuentwicklung jedes einzelnen Produktes eng mit den Pädagogen zusammengearbeitet wird und somit der Lernteppich optimal auf das jeweilige Lernziel abgestimmt werden kann. Sei es mit Farben, Symbolen oder Fremdsprachen. Jährlich werden zwei bis drei neue Lernteppiche entwickelt, da laut Enzelsberger man den Schulen laufend etwas Neues bieten müsse. Neu im Sortiment sind Spielteppiche, die eine Teichlandschaft aufgedruckt haben. Die passenden Spielutensilien wie Figuren und Holzbauelemente können gleich mitgeliefert werden.

Der Vertrieb erfolgt derzeit mit einem achtköpfigen Team in Österreich und einem Mitarbeiter im bayrischen Raum. Bedingt durch die Ausweitung auf den deutschen Markt, ist man auf der Suche nach weiteren Mitarbeitern. Für heuer zeichnet sich bei ENWI ein Umsatz von 250.000 Euro ab, dieser soll sich 2013 bedingt durch die Expansion nach Deutschland und Südtirol verdoppeln. (hm)

http://www.enwi.at

http://www.lernteppich.at

Artikel teilen:

© 2019 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern