//
7.11.2014 - Ausgabe Nr. 1304

Clusterland Award holt die besten Kooperationsprojekte vor den Vorhang



Bereits zum sechsten Mal schreiben das Land Niederösterreich über seine Wirtschaftsagentur ecoplus und die Raiffeisenbankengruppe NÖ-Wien als Generalsponsor den sogenannten "Clusterland Award" aus. Mit diesem Preis würdigen die Initiatoren die besten Modelle erfolgreicher Wirtschaftskooperationen und überbetrieblicher Zusammenarbeit - sowohl zwischen den Firmen untereinander, als auch zwischen Wirtschaft und Forschung. Gesucht werden herausragende Ideen und Projekte zu den Themenfeldern Nachhaltiges Bauen und Wohnen, Kunststoff, Lebensmittel, Logistik, Metall/Mechatronik sowie Elektromobilität.

Der "Clusterland Award 2015" wird für die besten Kooperationsprojekte in den drei Kategorien "Qualifizierung / Prozess- und Organisationsinnovation", "Forschung & Entwicklung, Innovation" sowie "Branchenübergreifende Zusammenarbeit" vergeben. Eine Kooperation muss aus mindestens drei Partnern bestehen. "Wir wollen das Gewicht Kooperation noch stärker als bisher in den Vordergrund rücken", betont NÖ Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav. Denn gerade in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten werde die gelungene Zusammenarbeit mit Partnern für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens immer wichtiger.

Die Ausschreibungsfrist für den "Clusterland Award 2015" endet am 27.2.2015. Nachdem eine Expertenjury die Einreichungen bewertet hat, findet noch im Frühjahr die Preisverleihung statt. Neben der Urkunde erhält jeder Kategoriesieger einen Anerkennungspreis in der Höhe von 3.000 Euro. Alle Siegerprojekte werden in der Folge öffentlichkeitswirksam vermarktet. (mm)

www.ecoplus.at/clusterlandaward

www.rbgnoe.at

Artikel teilen:

© 2021 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern